Female Industrial Engineer_edited.png

Mitgliederbefragung der
IHK Aachen
2022

Weiterbildung ist infolge wirtschaftlicher Transformationsprozesse gefragter denn je, zumindest im Allgemeinen. Vieles erschließt sich aber für die Unternehmen und ihre Beschäftigten noch nicht im Detail:

 

  • Was sind die konkreten Weiterbildungserfordernisse im eigenen Betrieb?

  • Wie gut sind die Unternehmen dafür bereits gerüstet?

  • Wieviel Investitionen in Zeit und Geld werden notwendigerweise aufzubringen sein?

  • Auf welche betrieblichen Hindernisse können Weiterbildungsaktivitäten stoßen? Welchen Einfluss haben mitarbeiterbezogene Motive?

  • Was sind die Erwartungen an die IHK Aachen in diesem Veränderungsprozess?

Auf diese und andere Fragen möchte die IHK aussagefähige Antworten erhalten. Deshalb führen wir im Auftrag der IHK Aachen von April bis Mai 2022 eine Repräsentativbefragung unter zufällig ausgewählten eingetragenen Mitgliedsunternehmen zu diesem Themenkomplex durch.

Falls wir Ihr Unternehmen dazu kontaktiert haben, zögern Sie bitte nicht daran teilzunehmen, denn aus den gewonnenen Erkenntnissen will die IHK viele gute Angebote auch zu Ihrem Nutzen entwickeln.

Ihre Teilnahme an der Umfrage ist natürlich freiwillig, für ein realistisches Abbild der Unternehmen in der Region ist es aber wichtig, dass sich möglichst viele Betriebe beteiligen. Alle Angaben werden nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) anonym erhoben und ausschließlich für statistische Auswertungen im Forschungsverbund mit der MENTE>FACTUM GmbH verwendet.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der IHK Aachen.

Geschäftsführer Holger Pauge erläutert die Studie auch in einem veröffentlichten Video: