Wissenschaftliche Studie zur therapeutischen Gesundheitsversorgung in Deutschland




Im Rahmen dieses Projektes werden in einer telefonischen Umfrage die Einstellungen der deutschen Bevölkerung gegenüber therapeutischen Behandlungen im Zeitraum der letzten 6 Jahre gemessen. Die quantitative Erhebung (n=240, Repräsentativerhebung) umfasst einerseits Fragen mit Bezug auf die Behandlungen selbst, andererseits werden erlebte Einflüsse und Veränderungen während der Behandlungsphase erfasst. Zur statistischen Auswertung der Daten für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen werden zusätzlich einige soziodemographische Faktoren (Alter, Geschlecht, Familienstand,...) erhoben.

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst. Seien Sie versichert, dass alle erhobenen Daten ausschließlich in anonymer Form (also ohne Rückschlüsse auf die Antworten einzelner Befragter) und für wissenschaftliche Zwecke im Rahmen dieses Forschungsprojektes verwendet werden.

weitere Informationen:

USUMA Datenschutz
Uni Jena - Gesundheitsversorgung